Druidenstein

 

 

 

Druidenstein

 

 

Der Druidenstein ist ein kegelförmiger Basaltfels und ist etwa 25 Millionen Jahre alt. Seine ungewöhnliche Form erhielt er, als sich Lava durch die devonische Grauwacke des Grundgebirges hindurchzwängte und anschließend erstarrte. So bildeten sich senkrecht zur Abkühlungsfläche prismatische Säulen heraus. Allerdings „schrumpft“ dieser immer weiter. Auch andere Ereignisse haben die Größe des Basaltkegels reduziert.

Der Druidenstein ist vermutlich bereits von den Kelten als religiöse Stätte und als Versammlungsort genutzt worden, die hier eine Thingstätte errichteten und die Sonne verehrten.

1979 wurde der Druidenstein von einem Blitz getroffen. Der Einschlag war so gewaltig, dass der Basaltkegel danach mit sechs Stahlbetonbalken gestützt werden musste.

 

 

   

 

   

 

   

 

   

 

   

 

   

 

   

 

 

 

 

 

   

 

   

   

 

   

 

   

 

   

 

   

 

   

 

 

                                                     <---